Mindset, Ernährung & Xtreme Workouts!

Dopamin

Dopamin – bessere Leistung & mehr Glücksempfinden

Dopamin wird oft als das „Glückshormon“ bezeichnet, weil es Gefühle der Freude erzeugt und außerdem eine große Rolle für das Belohnungssystem des Gehirns spielt. Aber das ist nicht die einzigen Prozesse im Gehirn, bei denen Dopamin beteiligt ist. Es hilft auch dabei, neue Informationen zu lernen und dich zu motivieren. 

Ein niedriger Dopaminspiegel wird mit geringer Motivation und Depressionen in Verbindung gebracht. Um ein glückliches, gesundes und funktionierendes Leben zu führen, ist es also wichtig, dass dein Dopaminspiegel auf einem gesunden Level ist.

Hier erfährst du, was du über die Rolle von Dopamin in deinem Gehirn und Körper wissen musst und wie du deinen Dopaminspiegel sicher erhöhen kannst.

Dopamin – warum ist es so wichtig?

Wenn Dopamin seinen Weg in dein Gehirn findet, bindet es an sich Rezeptoren, die die Nachricht von einer Zelle zur anderen weiterleiten. So trägt Dopamin dazu bei, dass du Freude empfindest, wenn du etwas Leckeres isst oder dich nach einem harten Training gut fühlst. 

Dopamin ist für zahlreiche körperliche Funktionen wichtig, wie beispielsweise der Motivation, beim Lernen, für die Aufmerksamkeit oder für die Nierenfunktion und Blutzellfunktion.

Ein Paradebeispiel dafür, wie sich ein Dopaminmangel direkt auf das Leben einer Person auswirken kann, stammt aus einer Studie aus dem Jahr 2020. Diese Studie untersuchte, wie Dopamin Menschen dabei hilft, zu bestimmen, welche Aufgaben lohnenswert sind.

Die Forscher fanden heraus, dass Teilnehmer mit höheren Dopaminwerten eher Aufgaben mit einer höheren Belohnung auswählten und diejenigen mit einem niedrigeren Dopaminspiegel konzentrierten sich mehr auf die Schwierigkeit der Aufgabe.

Dopamin macht uns engagierter und leistungsfähige. Wir fühlen uns wie unser bestes Selbst, wenn wir genug davon haben. Aber Dopamin hilft nur in den richtigen Mengen.

Der Dopaminspiegel kann mit Änderungen des Lebensstils und, wenn nötig, mit medizinischen Maßnahmen gesteuert werden. Sprich immer mit deinem Arzt, um eine sichere und produktive Methode zur Steigerung des Dopaminspiegels zu gewährleisten. 

Wie du Dopamin natürlich steigern kannst

Treibe Sport & bewege dich

Bewegung kann viel für die mentale Gesundheit einer Person tun. Es gibt nur wenige Untersuchungen darüber, wie sich Sport auf den Dopaminspiegel im menschlichen Gehirn auswirkt, aber mehrere Tierstudien deuten auf einen Dopaminschub nach einem Training hin.

Weitere Forschungen sind notwendig, um herauszufinden, ob Bewegungsabläufe zur Regulierung des Dopaminspiegels in der Bevölkerung eingesetzt werden können.

Versuche es mit Meditation, Yoga oder Pilates

Meditation ist ein weiterer natürlicher Weg, um Dopamin zu erhöhen. Frühere Studien haben herausgefunden, dass Meditation die Neurotransmitter auslöst und dadurch dafür sorgt, psychologische Störungen wie Angst zu regulieren.

Angstzustände werden mit einem niedrigeren Dopaminspiegel in Verbindung gebracht. Menschen, die meditieren, können also Ängste reduzieren und möglicherweise gleichzeitig den Dopaminspiegel erhöhen.

Frühere Studien haben gezeigt, dass Pilates Depressionen abwehren kann, während Bewegung und Sport allgemein die synaptische Aktivität des Gehirns erhöhen, einschließlich der von Serotonin und Dopamin. 

Dopaminspiegel erhöhen durch gesunde Ernährung

Der Verzehr von gesunden Fetten und ausreichend Protein spielt eine große Rolle bei der Regulierung des Dopaminspiegels. Eine Studie aus dem Jahr 2018 fand heraus, dass niedrige Werte von Omega-3-Fetten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren eine wichtige Komponente für die Gehirnfunktion sind.

Niedrige Niveaus von Omega-3-Fetten und ungesättigten Fettsäuren werden mit der Dopaminregulierung des Gehirns in Verbindung gebracht.

Vollkornprodukte wie Quinoa, Haferflocken und Gerste

und Gesunde Fette wie Avocados, Olivenöl, Nüsse und Nussbutter, sowie 

Hülsenfrüchte (schwarze Bohnen, Kidneybohnen, Linsen, und mehr) sind hervorragende Lebensmittel, welche unter Umständen die Dopaminproduktion anregen können.

Dopaminmangel – wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Menschen mit chronischen Erkrankungen, wie Depressionen und Parkinson, die mit einem niedrigen Dopaminspiegel einhergehen, benötigen möglicherweise medizinische Betreuung.

Ungesunde Substanzen und Verhaltensweisen können zwar Dopamin erhöhen, dies geschieht dann allerdings oft auf Kosten des Körpers.

Suchtmittel wie Nikotin und Alkohol und Koffein können das Dopamin in deinem Körper erhöhen, sollten aber im Übermaß vermieden werden, da sich sonst beispielsweise eine Nikotin-, Alkohol- oder Koffeinabhängigkeit ausprägen kann.

Süchtige Verhaltensweisen, wie zum Beispiel Glücksspiel, können auch die Belohnungssysteme unseres Gehirns ansprechen und einen Anstieg von Dopamin auslösen. Dies kann zu gefährlichen und destruktiven Gewohnheiten führen. 

money mindset

Dein Money Mindset – DIE Booster

Wenn es darum geht, deine persönlichen Finanzen zu verbessern, ist dein Money Mindset ein wichtiger Baustein. Deine Ziele können sich darum drehen, schuldenfrei zu werden, Geld zu sparen, zu investieren oder einen siebenstelligen Betrag an Ersparnissen zu erreichen, aber ohne das richtige Mindset wird es sehr schwierig sein, dies zu erreichen.

money mindset

Aber wenn du schon einmal versucht hast, ein schwieriges Ziel zu erreichen und daran gescheitert bist, dann weißt du, dass es viel mehr braucht als eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, was du tun musst, um das Ziel erfolgreich zu erreichen. Dein Money Mindset anpassen, um deine finanziellen Ziele zu erreichen
Der absolut wichtigste Teil, um deine Ziele erreichen zu können, erfordert das richtige Mindset.

Klingt einfach, oder?

Nun, es ist nicht immer so einfach, dein Mindset in Schach zu halten, während du dich der langfristigen Aufgabe des Vermögensaufbaus stellst. Das richtige Mindset zu erlangen, um Reichtum aufzubauen, bedeutet, an deiner Denkweise zu arbeiten, an der Disziplin zu arbeiten, unbequem zu werden und das zu tun, was WIRKLICH nötig ist, um dein Endziel zu erreichen.

Die Verbesserung deines Mindsets ist keine einmalige Angelegenheit. Genau wie bei den Muskeln in deinem Körper, musst du kontinuierlich daran arbeiten, sie zu erhalten, da sie sonst anfangen, sich zu verschlechtern.

Um dir dabei zu helfen, dein Mindset zu verbessern, sind hier ein paar Tipps, die dir dabei helfen, dein Geld-Mindset zu verbessern, während du auf deiner Reise zum Aufbau von echtem Reichtum vorankommst.

Entscheide dich, finanziell erfolgreich zu werden

Der Weg zum Reichtum beginnt eigentlich schon lange bevor du ein Investmentkonto eröffnest oder die erste Einzahlung auf dein Sparkonto machst. Es beginnt mit einer einfachen Entscheidung, die an sich schon eine sehr tiefgreifende ist. Es ist die Entscheidung, dass du wohlhabend werden willst und das wiederum bedeutet, dass du dich für die Reise entscheidest und dem Prozess vertraust.

Die Entscheidung, dass du wohlhabend sein wirst (mit voller Überzeugung), ist ein unglaublicher Schub für dein Mindset. Das liegt daran, dass du dir mit dieser Entscheidung selbst sagst, dass du es schaffen kannst. Wenn du nicht daran glaubst, dass du wohlhabend sein kannst, wirst du wahrscheinlich nicht bereit sein, das zu tun, was nötig ist, um tatsächlich Wohlstand aufzubauen.

Bestimme deine Lebenswerte

Sobald du dich entschieden hast, wohlhabend zu werden, musst du deinen Grund bestimmen, warum du diesen finanziellen Erfolg willst. Und das bedeutet, dein Warum zu bestimmen. Dein Warum treibt ein tiefes Gefühl der Bestimmung an und hilft dir, die nötige Motivation zu entwickeln.

Ein Warum zu haben, kann sogar direkt Faktoren in deinem Leben verbessern, die mit dem allgemeinen Glück verbunden sind.

Warum willst du also deine Schulden abbezahlen, Geld sparen, finanziell erfolgreich werden, finanziell unabhängig sein, usw.?

Zu wissen, was dein Warum ist, wird dein ultimativer Motivator sein, besonders an den Tagen oder während der Jahreszeiten, wenn die Dinge nicht so laufen, wie du es geplant hast.

Lass die Standards los…

…Und konzentriere dich auf das, was dir wirklich wichtig ist
Wenn es darum geht, Reichtum aufzubauen und an deinem Geld Mindset zu arbeiten, musst du mit dem gehen, was für dich funktioniert und es ist wichtig, sich nicht in Standards zu verfangen, die von der Welt definiert werden. Und du willst auch den Vergleich mit anderen vermeiden; er ist der Dieb der Freude.

Vielleicht möchtest du jung in den Ruhestand gehen, 500.000 $ könnten deine Definition von finanzieller Unabhängigkeit sein oder vielleicht ist es 1 Million $. Oder dein finanzielles Ziel könnte einfach sein, genug Geld zu haben, um mit dem Rucksack um die Welt zu reisen.

Was auch immer deine Ziele sind, konzentriere dich auf deine eigenen Maßstäbe und darauf, was Geld für dich in Bezug auf deine Ziele im Leben bedeutet.

Mach dich mit deinen Ängsten vertraut!

Angst und Furcht sind natürliche Begleiterscheinungen, wenn du etwas Großes erreichen willst. Da ist die Angst vor dem Unbekannten, die Angst vor Veränderung, die Angst vor dem Versagen.

Und in vielen Fällen kann die Angst dich aufhalten und wirklich überwältigend werden. Vor allem, wenn du anfängst, dir in deinem Kopf all die „Was-wäre-wenns“ und „Was-wäre-wenns“ auszudenken, was passieren könnte (was meistens nicht passiert).

Die Sache mit der Angst ist jedoch, dass du zwei Möglichkeiten hast, da sie mit dem Territorium einhergeht. Die erste Möglichkeit ist, dich von ihr festhalten zu lassen. Die zweite und bessere Wahl ist, die Angst als Teil der Reise anzunehmen, sie mitzunehmen, aber ihr zu zeigen, dass sie dich nicht zurückhalten darf.

Ängste überwinden…

…und dich an dein „Warum“ erinnern – auf all die Erfolge zurückzublicken, die du bisher erreicht hast und die Ängste, die du überwunden hast, um dorthin zu gelangen. Wenn du diese Ängste überwinden konntest, kannst du mit Sicherheit auch deine aktuellen Ängste vor Geld überwinden.

Für jede Angst, die du hast, gibt es wahrscheinlich eine Maßnahme (auch wenn es nur eine kleine ist), die du ergreifen kannst, um die Angst zu bekämpfen. Hast du zum Beispiel Angst, dass du nie aus den Schulden herauskommst? Du kannst dich darauf konzentrieren, jetzt oder in naher Zukunft eine Schuld zu begleichen, um dieser Angst entgegenzuwirken.

Erinnere dich ständig daran, egal wie beeindruckend es sein kann, dass du es schaffen kannst und konzentriere dich darauf, jeden Tag kleine Schritte zu machen, bevor du es merkst, wirst du große Fortschritte gemacht haben.

Drücke Dankbarkeit aus!

Dankbarkeit auszudrücken ist ein guter Weg, um zu regulieren, worauf du dich konzentrierst. Wenn du dankbar bist, konzentrierst du dich mehr auf die Dinge, die du hast und für die du dankbar bist, sowie auf all das Gute, das dir widerfahren ist.

Dankbarkeit fördert auch die Zufriedenheit in deinem Leben, was der Schlüssel zum Aufbau von Reichtum ist, denn wenn du mit dem zufrieden bist, was du hast, bist du weniger gezwungen, Geld auszugeben, um materielle Befriedigung zu erlangen, was nicht immer funktioniert, weil du feststellen wirst, dass es immer etwas Neues gibt, das du kaufen kannst.

Affirmationen sind eine weitere, wirklich erstaunliche Möglichkeit, dein Mindset zu verfeinern, denn Affirmationen helfen dir, dich in einen Geisteszustand zu versetzen, in dem du häufig sagst, was du glaubst, dass es wahr ist und was du willst, dass es wahr wird, was dich wiederum auf die Dinge fokussiert, die du willst und nicht auf die Dinge, die du nicht willst.

Das Fazit

Das richtige Geld Mindset zu haben, kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, deine Lebens- und Finanzziele zu erreichen. Es erfordert jedoch konstanten Fokus und Pflege.

Es geht darum, die richtigen Vorsätze zu fassen und deine Ziele immer im Auge zu behalten. Du bist mehr als fähig, dein Mindset anzupassen und zu verbessern und die Belohnungen werden es wert sein.